Menu

Seilfurter Bogen

Das „untergangene Dorf Seilfurt“,  durch die Mainlage von regelmäßigen Überschwemmungen bedroht und nach einem Großbrand völlig zerstört , siedelten die Einwohner 1476 nach Rüsselsheim über.

Das Rüsselsheimer Stadtwappen enthält einer These nach einen geheimen Hinweis auf dessen Existenz. So gehörte nämlich Seilfurt  neben Flörsheim, Bischofsheim und Raunheim zur Mainspitze mit Rüsselsheim als Zentrum, der  Historiker Professor D. Ernst-Erich Metzner vermutet, dass das Z auf dem Wappen, das fälschlicherweise für einen Wolfshaken gehalten wird. Doch eher ein F darstellt. Das F steht für die FÜNF Gemeinden der Mainspitze. Die Zwei Sterne stehen für die Eingemeindung von Seilfurt im 16. Jahrhundert.

Heute erinnert der Torbogen auf dem alten Friedhof noch an die Seilfurter Existenz. Der Torbogen wurde erst 1953 wieder zusammengesetzt.

Toggle Directions
1 year, 1 month ago Kommentare deaktiviert für Seilfurter Bogen