Menu

Ratskeller

Der Ratskeller ist Teil des im Jahr 1952 errichteten neuen Rathauses, ein Treppe führte von den Amtszimmern direkt in den Ratskeller. Man munkelte, damit sich die Gemüter zwischen den Sitzungen bei einem Gläschen Wein beruhigen konnten. Doch das Rathaus kam allerdings schon kurz nach Fertigstellung an seine Kapazitätsgrenzen, das war dem rasanten Wachstum der Stadt Rüsselsheim geschuldet. Es gab schnell Pläne den Amtssitz zu verlagern bis letztendlich ein Erweiterung umgesetzt wurde, die sich gut in die bestehende Architektur integrieren ließ, ähnlich der Idee von Professor Gruber alt und neu zu kombinieren. Leider steht der Ratskeller aus Kostengründen seit einigen Jahren leer. Zur Historie des Ratshauses – Bis 1939 war das Rathaus in unmittelbarer Nähe zur Stadtkirche und musste dort aus Sichtgründen abgetragen werden. Zwischenzeitlich wurde das Palais Verna als Amtssitz genutzt. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde der Marktplatz von Professor Gruber neu entworfen. Gruber konzipierte eine Anlage die sich optisch an der Stadtkirche orientierte und eine Einheit bilden sollten. Geschaffen wurde neben dem neuen Rathaus, ein Gebäudekomplex mit Ladengeschäften und Wohneinheiten. Die Ladengeschäfte beherbergen heute unter anderem die Commerzbank und die Deutsche Bank, aber auch das Hotel Europa oder das Café am Markt. 2016 wurde der gesamte Marktplatz neu gestaltet und sorgt seitdem für Diskussionsstoff.


 

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.