Menu

Leinreiter Denkmal


Ein imposantes Pferd mit einem Reiter auf dem Rücken, fast in „Atlas-Manier“ scheint das Pferd nicht nur Schiffe stromauaufwärs zu ziehen sondern auch das Leid aller Menschen. Stoisch blickt der Reiter in Richtung des Mains. Ein Rüsselsheimer Wahrzeichen, dass mittlerweile u.a. auf  T-shirts prangt und sogar das Logo des Rüsselsheimer Bräus´ verziert. Auch wenn die Skulptur erst seit 1993 den Landungsplatz schmückt, habe ich das gefühl sie gehört zu Rüsselsheim, so ikonisch wie das Adam Opel Denkmal.

Die 3,15m Bronzefigur des Darmstädter Künstlers Detlef Kraft, erinnert an die Leinreiter, die einst über die Mainlände, die Schiffe und Kähne zwischen Frankfurt und Mainz stromaufwärts gezogen haben. Bis zu sechs Pferde liefen den Leinpfad entlang und zogen die Schiffe bis zu 3km/h schnell durch das Wasser. Die Pappeln am Mainufer erinnern an den ehemaligen Treidelpfad. Die Anspannstation befand sich am Gasthof Holz an der Mainpforte, was wir heute als das Hotel Höll am Main kennen. Die Gründung der Stadt Rüsselsheim ist unter anderen auch auf die Hafenfunktion zurück zu führen.


Toggle Directions

 

5 months ago Kommentare deaktiviert für Leinreiter Denkmal