Menu

Gefallenenehrenmal (Parkschule)

ein umstrittenes denkmal zwischen expressionimus und nazi-ästhetik. eigentlich als mahnmal, dass an die schrecken des ersten weltkrieges erinnern sollte und in gedenken an die opfer errichtet werden sollte, steht hier allerdings der heroische kriegsrückkehrer. klassische vergeltungspropaganda: von doktor wilhelm von opel beauftragt und 1929/30 von ludwig spiegel errichtet, so heisst es in der damaligen opel werkszeitung „opel-geist“:

„Schaffen wir die unerlässlichen Voraussetzungen für unseren Wiederaufstieg, für unseren endgültigen Sieg und vollenden damit, was unsere Gefallenen erstrebt haben: ein freies, glückliches Volk auf freiem Grund! Diese Erkenntnis verpflichtet aber gegenüber den Toten: Ehren wir ihr Gedächtnis, indem wir ihren Willen vollstrecken.“

Toggle Directions
11 months, 1 week ago Kommentare deaktiviert für Gefallenenehrenmal (Parkschule)