Menu

Unterführung Kurt Schumacher Ring


Als sich der Tag der deutschen Einheit das zehnte mal jährt, widmet die Stadt Rüsselsheim ihr nächstes Wendemaler Projekt Dr. Kurt Schumacher. Auf 300m der Unterführung Adam Opel Straße,
findet sich Kunst am Bau, in Form des Werdegangs von Kurt Schumacher. Schumacher gehörte mit Konrad Adenauer zu den Gründerväter der  BRD und ohne Schumacher wäre der Wiederaufbau der SPD nicht möglich gewesen. Er galt als sehr integer, mit einem höchsten Maß an moralischem Bewusstsein. Er war ein strikter Gegner des Nationalsozialismus und wurde 1933 durch das SPD Verbot steckbrieflich gesucht, bis er  am 06. Juli 1933 in Berlin inhaftiert wurde und in ein Konzentrationslager verschleppte wurde. Knapp 10 Jahre verbrachte er in Kriegsgefangenschaft. Selbst während seiner Gefangenschaft, liess er sich nicht brechen und lehnte die NS-Ideologie ab. Er verlor während des ersten Weltkriegs seinen rechten Arm. Nach der Kriegsgefangenschaft verlor auch noch sein linkes Bein. Trotz seiner schweren Erkrankungen widmte er sein Leben ganz der Partei und hatte unter seinen Genossen aller höchstens Ansehen. Allerdings galt er auch als sehr autoritär, so sagte Willy Brandt über Kurt Schumacher

„Ich begriff – etwas widerstrebend – die magnetische Wirkung, die er auf viele ausübte. Er bat nicht, er forderte. Er wog nicht Argumente gegeneinander ab, sondern schleuderte das Ergebnis seines Nachdenkens in den Zuhörerkreis – und dies mit erheblichem Stimmaufwand.“

Am 20. August 1952 starb der schwerkranke Schumacher in Bonn.

Neben der Lassalle Skulptur,  ist die „Kurt Schumacher Gedenkwand“ das zweite Kunstwerk von Uwe Wenzel, dass einem Sozialdemokraten gewidmet ist. Seit 1895 gibt es übrigens den SPD Ortsverein Rüsselsheim.Parteivorsitzender ist Nils Kraft und Fraktionsvorsitzende ist Sanaa Boukayeo.


Toggle Directions
6 months, 3 weeks ago Kommentare deaktiviert für Unterführung Kurt Schumacher Ring