Menu

Tag : Königstädten

Bismarckplatz

Der Bismarckplatz vereint gleich mehrfach historisches: 1895 wurde zu Ehren von Otto von Bismarck eine Eiche gepflanzt und mit der mächtigen Eiche hat man inzwischen ein Naturdenkmal. Zudem war dieser Platz eine wichtige Kreuzung auf den Handelswegen Rhein-Mains. Mit dem Wirtshaus „Zur Krone“ war der Bismarckplatz auch ein beliebter Treffpunkt nicht nur wegen dem eigenen Bier, dem Kronen-Bräu das 1875 hier gebraut wurde.

Toggle Directions
1 year, 2 months ago Kommentare deaktiviert für Bismarckplatz

Dreiörterstein

Hier treffen die Orte HaßlochKönigstädten und Rüsselsheim zusammen und bilden den Dicken Busch. Die Skulptur mit den 3 Seiten, jeweils einem prominentes Wahrzeichen und  das jeweilige Wappen des Stadteils.

Haßloch ist 1951 eingemeindet worden und 1957 ist Königstädten hinzugekommen. 

Das sechspeichige Rad und der Hase für Haßloch – das Kugelgewicht für Königstädten.

Toggle Directions
1 year, 2 months ago Kommentare deaktiviert für Dreiörterstein

Trauerndes Menschenpaar


1961 formte der Bildhauer Hans Prasch die Skulptur für den Friedhof Königstädten. Ein trauerndes Päarchen begegnet den Friedhofsbesuchern am Eingang. Man kann, den in die Länge gearbeiteten Steinfiguren, den Schmerz und das Leid anfühlen, den Trauer mit sich mitbringt.


Toggle Directions

 

1 year, 3 months ago Kommentare deaktiviert für Trauerndes Menschenpaar