Menu

Tag : Berlin

Bär am Berliner Platz

Der Bär, in Gedenken an den Arbeiteraufstand vom 17. Juni 1953 aufgestellt. Fast demütig blickt uns der Bär entgegen. Berlin als Namensgeber für den Platz des Bären und die Straße, die zu ihm führt.

Seit 1962 erinnert der Bär, aus Basaltlava gefertigt , an die tragische Geschichte Berlins. Entworfen wurde der Bär von Johannes Peschko und aus Stein gemeißelt wurde er dann von dem Darmstädter Künstler Ludwig Wälke.

Mit dem Berliner Viertel verbindet mich eine ganz besondere Zeit. Zum einen hat in meiner Jugend ein sehr guter Freund die legendärsten Partys im Jugendhaus veranstaltet. Es hatte immer den Charakter einer Hausparty, so wie  man es von US-Filmen als Teenie kannte. Auf den verschiedenen Etagen wurde getanzt, getrunken, geknutscht. Das war unser Hotspot, unser Szenetreff, ja so war das mit 17.

15 Jahre später, führte mich erneut eine Freundschaft in das Berliner Viertel. Hier habe ich damals mit einem Fotografenfreund beschlossen das Kreativkartell zu gründen. Die Zusammenarbeit hielt nur zwei Jahre , allerdings war das der Grundstein als Kreativnomade alleine weiterzuziehen.

20 Jahre nach der letzten Party im Jugendhaus führte mich der Freund, der einst hier die Partys veranstaltet  hat, wieder ins Berliner Viertel. Diesmal sollte ich die Werbestrategie für „Das Burger Haus“ gestalten und seitdem gibt es den Opel Kapitän auf der Karte.

 

Toggle Directions

Berlinsäule

1965 wurde durch eine Spende des Landes Hessen, das Bärenmonument am Berliner Platz ergänzt. Auf der Säule aus rotem Porphyr prangt das Berliner Wappen.

Toggle Directions
1 year, 7 months ago Kommentare deaktiviert für Berlinsäule